Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Motivation

Die wachsende Komplexität moderner Gesellschaften hat eine Vielzahl von Problemstellungen mit ethischem Hintergrund hervorgebracht. Globale Verflechtungen in ökologischer, wirtschaftlicher, politischer, sozialer und kultureller Hinsicht erfordern die sachgerechte und systematische Analyse brisanter gesellschaftlicher Fragen. Diese umfassen buchstäblich Anfang und Ende des menschlichen Lebens und reichen von der Problematik biotechnologischer Eingriffe über die Gestaltung einer lebensdienlichen Ökonomie bis hin zum Anspruch eines Sterbens in Würde. Unausweichlich sind damit normativ-ethische Entscheidungen verbunden.
Das Masterstudium Angewandte Ethik graduiert Sie nicht einfach zur Expertin oder zum Experten für Moral. Vielmehr spricht es die zentralen Fragen im Zusammenhang mit ethischen Themen an, konfrontiert Sie mit unterschiedlichen Antworten sowie alternativen Denkfiguren und vermittelt Ihnen das Rüstzeug, den herrschenden Diskurs auf seine Stichhaltigkeit hin zu überprüfen. Auf dem Hintergrund Ihres Erststudiums, allfälliger einschlägiger Berufserfahrung und Ihrer Modulwahl befähigt Sie das Masterstudium Angewandte Ethik, ethische Problemstellungen überhaupt erst als solche zu identifizieren, zu benennen und lösungsorientiert zu bearbeiten. Näherhin zählen dazu folgende Kompetenzen und Qualifikationen:
 

  • Kenntnis der ethischen Grundbegriffe sowie der wichtigsten ethischen Kon­zeptionen und Begründungsstrategien;
  • Verständnis für die historische, soziale, kulturelle und psychologische Be­dingtheit von Moralität;
  • Sensibilität für ethische Fragestellungen auf individueller, sozialer und struk­turell-politischer Ebene sowie für die ethische Dimension professionellen Handelns;
  • Befähigung zum Ethikunterricht insbesondere an AHS/BHS/BMS sowie zur Ethik-Arbeit in anderen Bildungseinrichtungen (z. B. berufsständische Aka­demien);
  • Kompetenz zur Begleitung von Qualitätsentwicklungsprozessen (Ethik­beratung);

Handlungssicherheit und Reflexionsfähigkeit stellen darüber hinaus entscheidende Erfolgsfaktoren für den beruflichen Aufstieg dar. Grundlegend dafür ist die Kenntnis eigener und fremder Werte, Ziele und Handlungsmaximen.

Kontakt

Heinrichstraße 78B/I, 8010 Graz
Ass.-Prof. Dr. Hans-Walter Ruckenbauer Telefon:+43 (0)316 380 - 3156
Fax:+43 (0)316 380 - 69-3156

Kontakt

Heinrichstraße 78B/I, 8010 Graz
Eike Bartelt, BSc, MA. Wiss. Mitarbeiterin

Di.: 09:00-11:00
Mi.: 13:30-15:30

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.